28. Februar 2020

Jugend debattiert 2020

Spannende Debatten im Rahmen des Schul- und Regionalfinales

Auch in diesem Debattenjahr schlugen sich die Schüler und Schülerinnen des GSO beim Wettbewerb „Jugend debattiert“ sehr gut.

Am 13.Februar fand das Schulfinale der Sek I im Schlosstheater statt. Dort traten acht Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 in fairem Schlagabtausch gegeneinander an. In der Vorrunde wurde die Frage „Soll in der Schule ein Fach ökologisches Verhalten eingeführt werden?“ diskutiert. Für das Schulfinale qualifizierten sich dabei Kristin Kemper, Svenja Angermann und Malte Hagemeier aus der 9a sowie Evelin Schendel aus der 9b.

Nach der spannenden Finaldebatte zum Thema „Soll eine Helmpflicht für Elektrorollerfahrer eingeführt werden?“  standen die Schulsiegerinnen fest: Kristin Kemper und Svenja Angermann. Die beiden, sowie auch die zwei Vertreterinnen der Sek II – Laura Bertels und Lena Trost aus der EF – fuhren somit am 28.2.2020 nach Hamm zum Märkischen Gymnasium, um dort das GSO in der Regionalqualifikation zu vertreten. Alle vier Schülerinnen schlugen sich dort gut. Laura Bertels und Lena Trost gelang es dabei sogar, die Plätze 2 und 4 zu erreichen und qualifizierten sich so für das Regionalfinale – dem Heimspiel im Schlosstheater des GSOs.

Dieses fand am 5.März 2020 statt. Dabei erlangte Lena Trost den zweiten Platz und darf sich nun im Mai in Oberhausen mit den besten Debattanten und Debattantinnen NRWs messen.

chevron-right-circle